Mittwoch, 19. Juli 2017

WTF, YouTube? Teil 1: Die Frauen von Stepford

Öfter mal was Neues: Ich möchte hier in Zukunft hin und wieder YouTube-Videos auseinandernehmen. Dabei werde ich mir keine Spaßvideos vornehmen, sondern jene, die inhaltlich so viel Blödsinn in die Welt hinausposaunen, dass sie danach schreien, dafür zerlegt zu werden. Dabei werde ich es so machen, dass ich die Zeit und den Teil aufschreibe, auf die ich mich beziehe und dann meine Meinung dazu schreiben. Das erste Video wird eines von "Girl defined" sein, einem Kanal mit 69.000 Abonnentinnen.



00:00: Machen wir doch ein kleines Trinkspiel mit dem Video: Jedes Mal, wenn eine der jungen Frauen zustimmend "Mhmmm" oder "Jaaa" sagt, während die andere spricht und dabei zustimmend nickt, kippen wir einen Kurzen. Wir werden uns am Ende des Videos zwar mit beiden Händen an der Tischkante festhalten müssen, aber das wird es wert sein!

00:10: Ich wusste gar nicht, dass die Frauen von Stepford jetzt einen YouTube-Kanal haben.

00:42: Gewöhnt euch schon einmal an die Nebengeräusche auf dem Mikro. Die kommen noch öfter...

01:25: Oh ja, ich bin mir sicher, dass da kein rückständiges Frauenbild dabei rauskommt... Zu Kategorie Nr. 1, also der Ungläubigen: Mir persönlich sind Frauen, die selbstständig denken und gebildet sind ja eigentlich am liebsten, aber da werde ich bei dieser Art von Religionsauslegung wohl nicht fündig....

02:10: Auf die Aussage zur Rolle der Frau in der Bibel bei Frauenkategorie Nr. 2 (der "Rosinenpickerin") komme ich später noch zu sprechen.

02:50: Kategorie Nr. 3 ist natürlich die gottesfürchtige Frau, die ihr Frausein und ihr Verhalten als Frau nur von der Bibel definieren lässt. Selbstverständlich ist sie die Königin aller Frauen und jede echte Christin muss genauso handeln. Dann hätte ich mal eine Frage zu folgender Bibelstelle:

„Eure Frauen sollen in den Gemeinden schweigen; denn es ist ihnen nicht gestattet zu reden, sondern sie sollen sich unterordnen, wie es auch das Gesetz sagt. Wenn sie aber etwas lernen wollen, so sollen sie daheim ihre eigenen Männer fragen; denn es ist für Frauen schändlich, in der Gemeinde zu reden.“ – 1. Korinther 14:34f.

Meine Frage: Wie genau ist dieses öffentliche Redeverbot mit eurem YouTube-Kanal vereinbar? Ich liebe es, wenn ChristInnen die Bibel wörtlich nehmen wollen und nicht einmal wissen, was drinsteht.

04:05: Wie schön, jetzt zitieren sie die Stelle bei Timotheus, die besagt, dass man das Rosinenpicken lassen und Gottes Wort als Ganzes akzeptieren muss. Ich verweise nochmal auf 1 Kor 14,34f und wiederhole: Wieso redet ihr öffentlich auf YouTube, verdammt nochmal?

04:30: Sehr schöne Bibelstellen, darf ich sie noch ergänzen? Danke!

„Ihr Frauen, ordnet euch euren eigenen Männern unter als dem Herrn; denn der Mann ist das Haupt der Frau, wie auch der Christus das Haupt der Gemeinde ist; und er ist der Retter des Leibes. Wie nun die Gemeinde sich dem Christus unterordnet, so auch die Frauen ihren eigenen Männern in allem.“ – Epheser 5:22f.; vgl. Kolosser 3:18

„Und zur Frau sprach er: Ich will die Mühen deiner Schwangerschaft sehr groß machen; mit Schmerzen sollst du Kinder gebären; und dein Verlangen wird auf deinen Mann gerichtet sein, er aber soll über dich herrschen!“ – 1.Mose 3:16

„Eine Frau soll in der Stille lernen, in aller Unterordnung. Ich erlaube aber einer Frau nicht, zu lehren, auch nicht, daß sie über den Mann herrscht, sondern sie soll sich still verhalten. Denn Adam wurde zuerst gebildet, danach Eva. Und Adam wurde nicht verführt, die Frau aber wurde verführt und geriet in Übertretung; sie soll aber [davor] bewahrt werden durch das Kindergebären, wenn sie bleiben im Glauben und in der Liebe und in der Heiligung samt der Zucht.“ – 1.Timotheus 2:11-15

Oh, eine Frau soll nicht öffentlich lehren? Welches Ziel hat eigentlich euer Kanal? Ach so, ihr wollt Frauen den Weg zu Gott weisen. Ist das nicht auch....lehren?

06:05: Die Werbung für euer Buch war jetzt schon ein wenig schamlos. Dazu gibt es noch einen Haufen Bibelzitate, die beschreiben sollen, wie Frauen zu sein haben. Abgesehen davon, dass ich bei einer Frau, auf der diese Beschreibung passt, davonrennen würde, wundere ich mich gar nicht mehr darüber, dass hier wieder nur die positiven Stellen genannt werden und den beiden Stepford-Wives nicht auffällt, dass sie so gar nicht dem Ideal entsprechen, das sie ja angeblich leben. Oh und dass es keine "Women Marches" für Gleichberech tigung braucht, zweifele ich an dieser Stelle ebenfalls stark an.

06:37: Oh, wir können also auch von den Frauenfiguren in der Bibel lernen? Stimmt, von Salomé erfährt man sicher einiges über Enthauptungen.... (Mir ist schon klar, dass diese kein positives Beispiel sein soll, gönnt mir einfach mal den Spaß, ja?)

06:50: Oh ja, es ist total wichtig Gottes Wort komplett einzuhalten und zwar wortwörtlich. Laut Levitikus dürft ihr übrigens keine Männerbekleidung tragen, euch keine Zöpfe flechten (ihr wisst schon, wen ich jetzt anschaue, oder?) und während eurer Periode keinen Geschlechtsverkehr haben. Klingt ja nach viel Spaß, so ein Leben in Unterdrückung...

07:39: Was andere Frauen davon abhalten könnte, Kategorie Nr. 3 nachzueifern? Naja..... SIEHE OBEN!!

Dass ich die beiden Girl defined-Frauen als Stepford Wives bezeichne, hat übrigens einen bestimmten Grund: Die zwei entsprechen exakt jenem Frauenbild, dem die Männer in "Die Frauen von Stepford" so sehr nachjagen, dass sie ihre Gattinnen durch Roboter ersetzen lassen. Nun, die Mühe hätten sie sich offensichtlich schenken können. Dass denen tatsächlich jemand zuhören und sie ernst nehmen könnte, finde ich allerdings gar nicht lustig.


Also, sagt mir bitte in den Kommentaren, ob euch dieses Format so gefällt, oder ich das mit der Kommentierung von YouTube-Videos lieber lassen sollte. 😉😉😉

1 Kommentar:

  1. Mach ruhig weiter - es gibt *reichlich* Material auf Youtube ^^

    AntwortenLöschen